Tauchmedizin in unserer Arztpraxis in Pfarrkirchen

Eine herrliche Unterwasserwelt fasziniert viele Sporttaucher. Dieser faszinierende und schöne Sport ist bei Beachtung bestimmter Grundregeln sowie richtiger Vorbereitung nicht gefährlicher als die meisten anderen Sportarten.

Tauch-Tauglichkeits-Untersuchungen für Sporttaucher aus der Region Pfarrkirchen und Eggenfelden sowie Umland führen wir in unserer Praxis grundsätzlich nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTUEM)  durch.

Taucherärztliches Attest

Während für Berufstaucher eine jährliche Tauglichkeitsuntersuchung bei einem speziell dazu ermächtigten Arbeitsmediziner zwingend vorgeschrieben ist, müssen Sporttaucher sich nicht zwingend ärztlich untersuchen lassen.

Dennoch verlangen viele Tauchsportorganisationen aus versicherungs- und haftungsrechtlichen Gründen die Vorlage eines ärztlichen Attestes. Diese werden meist generell bei der Anmeldung zu Tauch-Anfängerkursen, vor weiterführenden Brevetierungen, sowie auf Tauchbasen in Urlaubsländern verlangt.

Die regelmäßige Tauchuntersuchung ist aber auch aus rein medizinischen Gründen sinnvoll. Auf Wunsch attestiere ich Ihnen die Tauchtauglichkeit direkt in Ihr Logbuch.

Die GTUEM empfiehlt die Untersuchung in folgenden Zeitabständen:

  • gesunde Personen unter 4o Jahre alle 3 Jahre
  • Personen über 40 Jahren jährlich

Die Untersuchung dauert ca. 30-45 Minuten – ohne Belastungs-EKG.

Bei Probanden über 40 Jahren sollte ein Belastungs-EKG mit Blutdruckmessung durchgeführt werden.

Vor der Untersuchung bitten wir Sie, den Fragebogen (Seiten 1 und 2) auszufüllen und zur Untersuchung mitzubringen.

Über die zu erwartenden Kosten gibt Ihnen das Team gerne Auskunft.

CMS_IMGTITLE[2]